Über mich – Wie alles begann:

Schon als junges Mädchen zeigte sich meine Neugier und Faszination für die geheimnisvolle Welt der Verwandlung. Durch meine Schwester, welche als Fotomodel viele kreative Köpfe aus dem Bereich der Fotografie kannte, hatte ich schon früh die Möglichkeit bei spannenden Projekten mitzuhelfen und zeitnah auch eigene Ideen umzusetzen.

In meinen beiden Ausbildungen zur Friseurin und zur Kosmetikerin habe ich viel über Farben und Formen gelernt, über Ästhetik und über den einfühlsamen Umgang mit unterschiedlichsten Menschen.

Doch war mir schon früh bewusst, dass ich Menschen nicht nur verschönern möchte – ich wollte ausdrucksstarke Charaktere erschaffen und Menschen durch eigens angefertigte Perücken und Gesichtsteile und mit gezielten Pinselstrichen in eine neue Rolle schlüpfen lassen.

Und so kam ich ans Theater!

Nach meinem einjährigen FSJ Kultur in der Maskenabteilung des Landestheaters Detmold führte mich meine Leidenschaft für den Beruf ins schöne Mainz, wo ich die Ausbildung zur Maskenbildnerin am dortigen Staatstheater absolvierte.

Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstler:innen und Persönlichkeiten aus den Bereichen Film, Theater, Werbung und Fotografie ist eine Bereicherung für mich und bestärkt mich darin, neue Herausforderungen anzunehmen und mich stetig weiterzubilden.

Foto: Thomas Pirot